• www.sandmaennchen.de
externer Link: rbb-online.derbb-Logo
Gute Nacht!

Tatrabahn/ Berlin- Hohenschönhausen

Tatrabahn

Foto: Rudolf Dollan

Sandmann-Folge 286
Tatrabahn/Berlin- Hohenschönhausen (750-Jahre Berlin), 1987


Im Nordosten Berlins wurde als Mammutobjekt der DDR das riesige Neubaugebiet Berlin-Hohenschönhausen errichtet, als eigener Stadtbezirk übrigens erst 1985 gegründet, nachdem die Partei- und Staatsführung beschlossen hatte, mit einem gigantischen Wohnungsbauprogramm die Wohnsituation in der Hauptstadt der DDR zu verbessern. In relativ kurzer Zeit entstanden neben den Resten des alten Hohenschönhausener Dorfkerns 30.000 Wohnungen auf der grünen Wiese. Für seine Fahrt durch die Megasiedlung in Plattenbauweise benutzte der Sandmann eine moderne Tatra-Gelenkzugstraßenbahn KT4D, die in Berlin seit 1983 im Einsatz war. Tschechische Straßenbahnen, zuerst der mehr rundliche Typ T 3, aus dem über 100jährigen Werk in Prag-Smichow fuhren übrigens seit 1968 auf den ostdeutschen Straßen, nachdem im Rahmen der RGW-Kooperationsvereinbarungen die CSSR die Fertigung von Straßenbahnen im Ostblock übernommen und die DDR ihre eigene Produktion dieser Schienenfahrzeuge aufgegeben hatte.